Wir über uns

Das Team

Bildquelle: Pixabay

♦ Regina Troeder
Leiterin des Freilandlabors Marzahn

seit 25 Jahren Leiterin des Freilandlabors Marzahn und Mitgründerin und Gesellschafterin der INU gGmbH, verantwortlich für Kooperationsprojekte
Als Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik/Elektronik befasste Frau Troeder sich am Institut für Nachrichtentechnik mit dem effizienteren Einsatz von Ressourcen und der Entwicklung zuverlässiger und langlebiger Produkten. Später folgte der Abschluss eines Zusatzstudiums in Ökologie/Umweltschutz an der Humboldt-Universität mit einer Abschlussarbeit zum Thema Umwelterziehung im Kindergarten. Mit der Arbeit im Freilandlabor Marzahn erfüllt sie sich ein Kindheitstraum: mit Menschen über die Wiese gehen und ihnen dabei die Natur zu erklären.

Besondere Schwerpunkte ihrer Arbeit:
– Gewässerökologie

- Verwendung von Wildkräutern und Früchten, Heil- und Küchenkräutern

– Naturschutzfragen, Klimawandel, Ökologische Zusammenhänge

– Leben der Bäume

– Wirtschaftsgeschichte, Herstellungsverfahren, Papierherstellung, Kerzenziehen

– Bildungsmethoden
– Zukunft der Bildung
Leitspruch: Goethe, Faust I: „Im Anfang war die Tat!“

♦ Laura Bösel
pädagogische Mitarbeiterin
Als studierte Naturschützerin und gelernte Gärtnerin ist Laura für die Leitung und die Bildungsangebote im Bienenlehrgarten zuständig. Zusätzlich betreut sie die Naturschutz-AG der Kolibri-Grundschule.

Themenschwerpunkte: Naturschutz, Boden, Gewässerökologie, Amphibien

 

♦ Nicole Ebser
pädagogische Mitarbeiterin
Die Diplom-Biologin mit einem zusätzlichem M.A. in Bildung für nachhaltige Entwicklung ist neben der Konzeption und Durchführung der Veranstaltungen im Freilandlabor für die Öffentlichkeitsarbeit und die Betreung der FÖJler zuständig. Sie ist auch Sprecherin der Netzwerks Umweltbildung Marzahn Hellersdorf .

Themenschwerpunkte: Mikroskopie, Insekten, Bildung für nachhaltige Entwicklung, naturwissenschaftliche Experimente

 

♦ Weitere Mitarbeitende im Freilandlabor

Zusätzlich beschäftigen wir FÖJler, Ehrenamtliche und Mitarbeitende aus Maßnahmen der Arbeitsagentur. Sie untersützen tatkräftig in der Pflege des Bienenlehrgartens und helfen bei der Vor-und Nachbereitung der Veranstaltungen im Bienenlehrgarten und im Freilandlabor.
________________________________________________________________

Über das Freilandlabor

Das Freilandlabor Marzahn ist ein Projekt und integrativer Bestandteil des Infrastrukturellen Netzwerks Umweltschutz, einer gemeinnützigen GmbH (INU gGmbH).

Es wird seit 1994 als eine Einrichtung für Umweltbildung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gefördert.

Das Freilandlabor gehört neben 5 Waldschulen zu den Grünen Lernorten der INU.

Bienenlehrgarten
Der Bienenlehrgarten ist eine Kooperation mit dem örtlichen Imkerverein Wuhletal 1864.

Der Bienenlehrgarten, ein Schau- und Lehrgarten für Bienen und Kräuter, ist ab Mai bis September – während der Bienensaison – immer montags bis donnerstags von 9:00 bis 16.00 Uhr für Besucher geöffnet. Hier können Sie Kräuter kennenlernen und Bienen beobachten.

Weitere Informationen zum Programm des Imkervereins Wuhletal 1864 finden Sie auf ihrer Webseite.